Zu viele Heuschrecken

Madagaskar wird gerade von einer schweren Heuschreckenplage heimgesucht. Immer wieder sieht man die Schwärme wie Wolken am Himmel, oder Millionen fette Heuschrecken ganze Straßenabschnitte bedecken. Es ist unheimlich. Auch in der Umgebung von Tana gibt es sie, und man sieht, dass die Bevölkerung auch ganze Landschaften abgebrannt hat, um mit dem Rauch die Schwärme abzuhalten. Wir sind zweimal mit dem Taxi-Brousse durch Schwärme gefahren, unbeschreiblich, wie viele Tiere und wie laut. Obwohl Madagassen auch Heuschrecken essen ist das für das Land eine Katastrophe, denn ganze Reisernten werden vernichtet.

Schon seit 2012 bedrohen immer wieder Heuschreckenschwärme Madagaskar, vor allem den Süden und Westen, doch es wurde nichts unternommen. Erst jetzt mit der neuen Regierung sind die internationalen Organisationen bereit das Land bei der Bekämpfung zu unterstützen. In der Zwischenzeit konnten sich die Tier ungehindert fortpflanzen und die Schwärme wurden mit den Jahren immer größer. Die FAO hat nun mit Hubschraubern und Pestiziden die aufwendigste Kampagne gegen die Plage gestartet, die Madagaskar je erlebt hat. Angelegt auf drei Jahre und 44 Millionen Dollar teuer. Hoffentlich effektiv.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s