Laufen lernen in Tana

Tana – soweit das Auge reicht

Nach vier Wochen Landleben zurück in Antananarivo, auch Tana genannt. Zwei Millionen Einwohner, auf 1250 Metern gelegen. Zu viele Autos, immer Stau.

Meine Wohnung bezogen, grundgereinigt und wohnlich gemacht.Wahnsinnig schöner Blick in Richtung Königspalast Rova. Ein Zimmer, Küche, Bad. Im wohlhabenden Bezirk Isoraka, mit vielen Restaurants und Bars, Massagesalons und allem was der Westler so braucht. Und dennoch sieht man die Armut überall, sie ist einfach allgegenwärtig, Kinder schlafen neben der Straße.

Blick auf den Königspalast Rova. Und “mein” Viertel Isoraka.

Blick vom Hotel Belvedere. Netter Frühstücksplatz.

 

 

Ich habe keine Orientierung in dieser Stadt auf ihren vielen Hügeln, ohne Straßennahmen (und wenn, dann unaussprechlich und nicht zu merken). Und kein Gefühl für diese Stadt – ich kann nicht einschätzen, wo es gefährlich ist und wo okay. Wo ich laufen kann, und wo ich ein Taxi nehmen muss. Laufen ist auf jeden Fall schneller, denn ist ist dauernd Stau. Viele kleine alte klapprige Autos – unzählige Renault 5 und Enten als Taxis. Daneben fette SUVs, von denen bestimmt 99 Prozent aus irgendwelchen Korruptionsgeschichten stammen – wie soll das sonst gehen?

Ich fühle mich, als wenn ich gerade laufen lerne. Unsichere Schritte, Tasche bloß nicht hinten am Rücken, vorbeischieben auf der Straße an den vielen Autos, weil es quasi keine Gehwege gibt, dabei immer schauen, wer gerade hinter oder neben einem läuft.

Ungewohnt ist es, um 18 Uhr in der Wohnung zu sein und eigentlich nicht mehr rausgehen zu sollen…schlechte bis keine Beleuchtung, gefährlich, sich nur noch mit Taxi bewegen, egal wohin man möchte.

Ich habe ein Yogastudio entdeckt, zweimal pro Woche gibt es Abends Klassen. Maximal 5 Minuten zu Fuß. Gestern habe ich zu meiner Erleichterung gelernt, dass der Weg von meiner Wohnung dorthin zu laufen geht. Seit einem halben Jahr haben sich die Restaurant- und Barbesitzer zusammengetan und zahlen Wachpersonal, das abends unterwegs ist.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s